• Elektrofachgeschäft

  •  


  • Elektroinstallationen

  •  


  • Wissenswertes über uns

  • Miele Premium Partner
  • Kundendienst
  • Links, Verbände und Partner
  • Filme im YouTube-Kanal
  • Unser Leitbild
  • Unser Logo zum Download
  • Unser Team
  • Rückblick auf 50 Jahre
  • Stellenangebote
  •  


  • Kontakt/Öffnungszeiten





  • Innungslogo

    50 Jahre Elektro Osswald

     

    Die Gründung

    Im März 1959 legt Reinhold Osswald seine Meisterprüfung als Elektroinstallateur ab und übernimmt im Juni des Jahres – zusammen mit seiner Frau Gerda – den Installationsbetrieb der Firma Zimmermann in der Kaiserstraße in Nellingen.

     

    Im Gründungsjahr besteht die Firma aus einem Elektroinstallateur, einer Verkäuferin (Liesel Osswald), der Chefin und dem Chef.

    Der Fuhrpark verfügt über ein Auto, ein Firmenfahrrad und einen Leiterwagen.

     

    Standortwechsel und Anfangsjahre

    Im Laden ist das einzig prunkvolle Ausstellungsstück ein Miele-Waschautomat. Dieser ist das Eigentum von Gerda Osswald.

     

    Zu der Zeit wird die ganze Wäsche der Familie im Laden gewaschen, so dass die Kundschaft den Waschvorgang Schritt für Schritt verfolgen kann. Ein Waschautomat ist in damaligen Zeiten noch nicht selbstverständlich.

    In vielen Haushalten wird noch von Hand gewaschen und geschleudert.

    Ein beliebter Werbeslogan aus der Zeit: Miele, Miele sagte Tante, die alle Waschmaschinen kannte!
    Der Installationsbetrieb entwickelt sich immer weiter und die Anzahl der Mitarbeiter steigt. Reinhold Osswald ist – und das bis heute – Handwerker mit Leib und Seele. Dies zeichnet den gebürtigen Denkendorfer aus.
    Seine Stärke liegt hauptsächlich im Neubau und Reparaturdienst. Später spezialisiert er sich noch auf den Miele Kundendienst.

     

    Bald schon kann die wachsende Firma auf einen beachtlichen Kundenstamm blicken, den Reinhold Osswald zusammen mit seinen Mitarbeitern aufgebaut hat.

    Das Sortiment im Laden weitet sich unter der Leitung von Gerda Osswald ebenfalls aus: neben Elektrokleingeräten, Waschmaschinen und Wäscheschleudern wird in den 60er Jahren „Braune Ware“ (d.h. Radios und Fernseher) ins Programm aufgenommen. Ebenso wie elektrische Eisenbahnen und Puppenstuben-Zubehör, die mitsamt selbstgebauter Anlage und zugehörigem Haus in der Weihnachtszeit für große Augen sorgt. Ganze Kinderscharen drängen sich dicht vor dem Schaufenster, um die Eisenbahnen in Aktion zu sehen. Das Haushaltswarenprogramm ergänzt sich um Glas und Porzellan.

    1961 wird ein Bauernhaus in der Wilhelmstr. 17 gekauft. In dessen Garten baut der Vater (Wilhelm Osswald) von Reinhold Osswald 1962 ein Ladengeschäft. Hier entwickelt sich der Hersteller Miele mit seinen Produkten zu einem Hauptlieferanten.

     

    Weiterentwicklung und Übergang zur nächsten Generation

    1971 werden auf das Geschäft zwei Stockwerke gebaut und im ersten Stock zieht die Familie mit ihren beiden Kindern ein.

    Die weitere Betriebsentwicklung erfordert den Abriss des alten Bauernhauses.

    Es wird durch einen zweigeschossigen Anbau mit Werkstatt und Garage ersetzt.

    Nach bestandener Gesellenprüfung tritt Reiner Osswald 1984 in das Familienunternehmen ein.

    1986 wird der Laden nochmals umgebaut und vergrößert und damit das Sortiment an Haushaltswaren zeitgemäß durch Geschenkartikel ergänzt.

    1989 absolviert Reiner Osswald die Meisterprüfung mit Erfolg.

    1993 übernehmen Anja und Reiner Osswald das Unternehmen.

    Der Fuhrpark wird ebenso vergrößert wie der Laden – vorerst zum letzten mal. Das ‚Fröschle-Haus‘ (Wilhelmstr. 21) fällt bei diesem Umbau 1996 der Abrissbirne zum Opfer. Der Verkaufsraum im Erdgeschoss und das Wohnhaus werden noch einmal erweitert.

    Die Schreibmaschinen werden durch Computer ersetzt und die Mitarbeiter in zunehmendem Maße auf Seminaren geschult, damit sich die Firma im Markt behaupten kann.

    Seit Gründung der Firma ist das Thema Ausbildung ein wichtiger Bestandteil.

    Während 50 Jahren werden 27 Lehrlinge erfolgreich ausgebildet. Sieben hiervon sind ihrer ehemaligen Lehrfirma bis heute treu.

     

    Heute

    Der Leistungskatalog umfasst jetzt ein Vielfaches von damals. Mit den langjährigen und qualifizierten Mitarbeitern können die gewachsenen Qualitätsansprüche der Kunden erfüllt werden.

     

    Seit 2012 sind wir Premium Miele Partner und verfügen über eine Vielzahl an Miele Geräten. Diese können Sie nicht nur begutachtet, sondern direkt vor Ort testen, da sie angeschlossen sind.

     

    Fuhrpark

    Mehrere rote Firmenfahrzeuge, eine Kehrmaschine, Sackkarren, …

    und ein Firmenfahrrad gibt es immer noch!

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    PDF-Datei unserer Chronik zum Download